Kategorie » Grenzenlos

Kherson Unbreakable von Artem Vusik

Szenische Lesung des Theaterstücks
Geschichten über das Leben und die Konfrontation in der ukrainischen Stadt Cherson, die seit mehr als sechs Monaten unter russischer Besatzung steht.
Das Stück basiert auf den persönlichen Geschichten von Bewohner:innen aus Kherson, die mit dem Krieg in ihrer Heimatstadt konfrontiert waren, evakuiert wurden oder sich noch in den besetzten Gebieten befinden. Dieser Text ermöglicht es, ein umfassenderes Bild davon zu bekommen, wie der russische Krieg gegen die Ukraine aussieht und wie Ukrainer:innen ihn sehen.

Wir hören Geschichten von erbittertem Kampf, Angst, Stärke, Unverwüstlichkeit und einem unbedingten Glauben an die Freiheit.

Schauspieler:innen: Nina Khyzhna, Vladyslava Chentsova, Vera Hagemann, Gregor Schenker.
Komponist: Nick Acorne
Visual Art: Svitlana Zhitnia (Zhi Zhi Visuals)
Support: Edith Draxl
Produktion: uniT
Termine
Hinweis 29. September 2022, 19:00 Uhr
Weitere Informationen
Artem Vusik, ist ein Theaterregisseur in Charkiw, Schauspieler und Dramatiker sowie Gründer des unabhängigen "NEFT"-Theaters, das derzeit aufgrund des Krieges in Charkiw nicht arbeiten kann. Daher musste Artem in die Stadt Lviv evakuiert werden, wo es derzeit sicherer ist. Er gründete dort eine neue Theaterplattform für ukrainische Künstler:innen, die ebenfalls gezwungen waren, ihre Häuser und Theater in Städten wie Charkiw, Mariupol und Kiew zu verlassen und nach Lviv zu ziehen.

"Kherson Unbreakable" wurde für das Internationale Theaterfestival "Melpomena of Tavria" geschrieben, das seit 22 Jahren traditionell in KCherson stattfindet und in diesem Jahr aufgrund der russischen Militäraggression zwangsweise in sicherere Städte verlegt wurde. Die erste Lesung dieses Stücks fand im Juni 2022 in Lviv statt.

An der Lesung sind ukrainische und österreichische Schauspieler:innen beteiligt.

(c) Foto: KK
Veranstaltungsort/Treffpunkt